• Eddie Money

Black Swan Investment: Wie du durch seltene Ereignisse den Markt schlägst

Aktualisiert: Juli 14

Wie kann ich mein Investment Portfolio durch ein rationales Eingehen von Risiken aufwerten? In diesem Beitrag erfährst du, warum es sich lohnt nicht nur sichere Anlagen zu kaufen, sondern kleinere Anteile an hoch riskanten Investments zu tätigen.


Die Black Swan Theory


Die Black Swan Theory (Schwarzer Schwan Theorie) stammt vom Hedgefondsmanager, Finanzmathematiker und Buchautor Prof. Nassim Nicholas Taleb. Bekanntheit erlangte er durch seine Werke Narren des Zufalls, Der Schwarze Schwan, Antifragilität und Skin in the Game, welche nebenbei zu meinen Lieblingsbüchern gehören.



Was ist ein Schwarzer Schwan?


Die Metapher hinter diesem Begriff ist, dass nur weil wir in unserem Leben bisher nur weiße Schwäne gesehen haben, können wir nicht davon ausgehen, dass es nicht auch andersfarbige Schwäne gibt. Diese kommen eben in der Welt deutlich weniger vor bzw. sind ein Zufallsprodukt der Natur. Im übertragenden Sinne ist ein schwarzer Schwan ein sehr seltenes und unvorhersehbares Ereignis mit signifikantem, teils disruptivem Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft.


Beispiele eines Black Swan

Vergleichbar zu einem schwarzen Schwan sind diverse Finanzkrisen, der Anschlag vom 11. September und die Nuklearkatastrophe in Fukushima. Auch die Corona Pandemie kam aus dem Nichts und hatte zufolge, dass die Aktienmärkte gecrasht sind und das gesellschaftliche Leben auf den Kopf gestellt wurde. Solche Geschehnisse können in der Regel nicht geplant werden und sind teils auch außerhalb unserer Vorstellungskraft. Wir Menschen müssen uns jedoch darauf einstellen, dass es immer wieder zu solchen schwarzen Schwänen kommen wird, ohne darauf zu wetten, zu welchem Zeitpunkt oder in welcher Form sie geschehen.

Schwarze Schwäne müssen jedoch nicht unbedingt negativ sein. Auch der disruptive Erfolg des Internets sowie möglicherweise in Zukunft von Kryptowährungen, Elektro- und Wasserstoff Technologien können bzw. haben bereits unser Leben verändert. Mit dieser Sichtweise können wir auf dem Finanzmarkt durch Black Swans profitieren.


Schwarze Schwäne am Finanzmarkt

„Seien Sie paranoid auf der einen und risikofreudig auf der anderen Seite." - Nassim Taleb

Die Idee dahinter: Wir investieren einen kleineren Anteil unseres Vermögens in mehrere potenzielle Schwarze Schwäne. Im übertragenden Sinne können das zukünftige Technologien sein, bei denen es noch nicht 100 % sicher ist, dass diese sich durchsetzen. Jedoch wollen wir hier von Anfang an dabei sein und exponentiell Gewinn daraus schlagen, falls wir richtig liegen. Für erfahrene Investoren können das jedoch auch risikoreiche Aktien sein, welche gerade so einer Insolvenz entkommen, oder sogar Hedging/Hebel Produkte.

Zwei Regeln gilt es für das Black Swan Portfolio zu beachten:


1. Nur ein kleiner Betrag, sprich 5 – 10 % des Gesamtvermögens werden in solche Produkte investiert.

2. Wie auch der Rest deines investierten Vermögens muss dieser kleine Anteil diversifiziert werden. Leg also nicht alles auf eine Karte.


Investieren in einen Schwarzen Schwan

Die Profis machen dies beispielsweise anhand von Venture Capital Investing: Sie investieren in 10 verschiedene Startups jeweils 1 Mio. €. In drei Jahren wird man vielleicht feststellen, dass davon 9 Investments fehlgeschlagen sind, weil die Startups Pleite gegangen sind. Wohingegen ein weiteres Unternehmen am Ende so erfolgreich war, dass es seinen Wert verhundertfacht hat. Am Ende hat der Venture Capital Investor mit seinem gesamten Kapitaleinsatz von 10 Mio. sein Investment verzehnfacht. Dies ist de facto ein Extrembeispiel und es gibt noch viele Zwischenstufen. Außerdem benötigt ein Privatinvestor viel mehr Kapital, um in diesem Geschäft mitzuspielen. Ein einfacherer Weg, den ich auch selbst so wähle, sehe folgendermaßen aus:



Black Swan Portfolio

Wir investieren 90 bis 95 % unseres Investment Vermögens in relativ sichere ETFs, wie beispielsweise den MSCI All Country World ETF. Dieser Fonds dient als sicherer Hafen in unserem Portfolio, da er ausreichend diversifiziert in Aktien der ganzen Welt investiert ist und durchschnittliche Renditen von 7 – 8 % pro Jahr erwarten lässt. Um unser Portfolio etwas zu würzen, investieren wir insgesamt 5 – 10 % des Investment Vermögens in riskantere bis hoch riskante Wertpapiere. Beispielhaft können das Kryptowährungen, wie Bitcoin, Ethereum und Co. sein, aber auch Aktien aus zukünftigen Technologien wie erneuerbare Energien (Tesla, Plug Power, Nel Asa), Cybersecurity (Symantec), 3D Druck (3D Systems) usw.





Black Swan Portfolio Rechenbeispiel:

Geht diese Rechnung auf, wirkt das Black Swan Investment wie ein Hebel auf die Rendite, selbst wenn einige der Wertpapiere fallen oder sogar zum Komplettverlust führen. Dazu ein modellhaftes Beispiel:



Nehmen wir an unser ETF bringt uns nach einem Jahr die versprochenen 8 % Rendite, gewichtet auf das Gesamtportfolio sind das 7,2 %. Nel Asa, Symantec, 3D Systems sind bankrottgegangen, weil sich ihre Technologien nicht durchsetzen konnten, sodass wir wiederum einen Totalverlust mit jeweils negativen 2 % Rendite gewichtet auf das Portfolio erleiden. Tesla ist in diesem Szenario stagniert und hat seinen Wert halten können. Beim Bitcoin wiederum, bei dem wir ebenfalls nur 2 % investiert sind, kam der Durchbruch, sodass dieser Anteil um 1000 % gestiegen ist – auf unser Gesamtportfolio gewichtet sind das 20 % Rendite. Insgesamt konnten wir also durch unser kleines, aber rationales „Zockerportfolio“ im Sinne des Black Swans statt nur 8 % Rendite, insgesamt 21,2 % Rendite erwirtschaften.



Fazit:

In den obigen Beispielen darf nicht vergessen werden, dass es auch diverse Grauzonen gibt. Nicht immer muss ein hoch riskantes Wertpapier einen Totalverlust erleiden oder steigt plötzlich um das 10-fache. In allen Fällen ist es wichtig, seine eigene Gier in Zaun zu halten und sich an die obigen 5-10 % am Portfolio zu halten! Im Gegensatz zu einem einfachen und passiven ETF Investment ist es hier auch notwendig, ab und zu auf sein Depot zu schauen, um die Entwicklung der Kurse zu verfolgen und ggf. einzugreifen. Dann kann es sich lohnen kalkulierte Risiken nachhaltig einzugehen.



Tipps zum Auffinden geeigneter Black Swan Investments:


Du möchtest dein Geld in Aktien investieren? Dann folge dem Beitrag - Aktien Depot Vergleich 2021.

Mehr zum Thema Kryptowährungen erfährst du in Beitrag - In Kryptowährungen investieren.